>>>jetzt bestellen  

 build your törtchen 

Die kleine Lise

Die kleine Lise

1 x Kuchen
1 x Creme
1 x Topping

Die mittlere Frieda

Die mittlere Frieda

2 x Kuchen
2 x Creme
1 x Topping

Die große Mathilda

Die große Mathilda

3 x Kuchen
3 x Creme
1 x Topping

Wir bauen Törtchen nach Wunsch. Direkt. Vor Ort. In Handarbeit.
Jeder Gast bekommt sein eigenes kleines Meisterwerk, wobei wir auf Allergien, Ernährungsweisen und natürlich jeden Geschmack eingehen können. Wir sorgen für höchste Qualität der Produkte und eine Umgebung, die zum Verweilen einlädt. Unsere Kuchen und Cremes produzieren wir alle selbst, wobei wir auf Weizenmehl verzichten und die Abläufe so abgestimmt sind, dass wir als nachhaltiges Unternehmen sehr wenig Abfälle verursachen

>>> Unsere Speisekarte

 Café kastanientörtchen 

Mit dem Café kastanientörtchen haben wir den ersten Ort für unser build your törtchen-Konzept zum Leben erweckt. In viel Handarbeit und mit der Unterstützung von Familie und Freunden ist so die goldig-gemütliche Atmosphäre entstanden, mit der wir seit Mitte März 2017 die Anwohner und Touristen zum Verweilen und Innehalten bei Frühstück, Törtchen, Eiscreme und natürlich Kaffee einladen.

 die Presse über uns 

 Kontakt 

Café Kastanientörtchen
Kastanienallee 60 · Eingang bei der Stoffdruckgalerie Eicie
10119 Berlin

post@kastanientoertchen.de
+49 30 47052109

>>> Impressum
>>> Datenschutzerklärung

 Hier findest du uns 

 Öffnungszeiten 

dienstags bis freitags von 13 bis 18 Uhr
samstags & sonntags von 10 bis 18 Uhr
montags Ruhetag

 Wir suchen Mitarbeiter 

Barista (alle Getränke) in Teilzeit mit ca. 25 h/Woche
Servicekraft auf 450 €-Basis

Schicke uns deine Bewerbung gerne an jobs@kastanientoertchen.de

 Über uns 

Anne hat schon immer viel in der Gastronomie gearbeitet, vor allem in der Küche. Es gehörte zum Alltag dazu, dass Bestellungen umbestellt werden: Das Fischfrühstück ohne Fisch, das Schnitzel ohne Salat, dafür Pommes und Ketchup. Zuletzt hat Anne in einem Café in Berlin-Schöneberg die Torten gebacken. Da war weniger Flexibilität gefordert, aber sobald ein Gast eine Unverträglichkeit hatte, hatte dieser fast keine Auswahl mehr.
Als sie dann ein Konzept für ihre Abschlussarbeit zur Betriebswirtin brauchte – sie musste einen Businessplan schreiben – wurde schnell klar, dass diese Idee auch tatsächlich umgesetzt werden muss.
Ihr Ehemann Paul bringt viel Erfahrung im Führen einer Firma mit. Er kümmert sich um Kooperationen, Presse, PR und kennt sich richtig gut mit Kaffee aus. Zu leckeren Törtchen gehört schließlich auch ein guter Kaffee. Als Familienbetrieb achten die beiden besonders auf einen herzlichen Umgang mit Gästen und Mitarbeitern.